ciemunhandrickpebondhenamortoheadli.xyz

apologise, but, opinion, you are not..

Category: Alternative

8 Comments

  1. Zulutaur Reply
    Nov 23,  · Staatsbegräbnis für Helmut Schmidt - state funeral Helmut Schmidt "Der Mond ist aufgegangen" (Das Abendlied) von Matthias Claudius Chor St. Michaelis.
  2. Samunris Reply
    Der Mond ist aufgegangen, [Die goldnen Sternlein prangen] 1 Am Himmel hell und klar. Der Wald steht schwarz und schweiget, Und aus den Wiesen steiget Der weisse Nebel wunderbar. Wie ist die Welt so stille, Und in der Dämmrung Hülle So traulich und so hold! Als eine stille Kammer, Wo ihr des Tages Jammer Verschlafen und vergessen sollt.
  3. Yodal Reply
    Der Mond ist aufgegangen Lyrics: Der Mond ist aufgegangen / Die goldnen Sternlein prangen / Am Himmel hell und klar / Der Wald steht schwarz und schweiget / Und aus den Wiesen steiget / Der .
  4. Negor Reply
    Der Mond ist aufgegangen - eines der bekanntesten Gedichte der deutschen Literatur, gefühlvoll gesungen und liebevoll animiert. Für Kinder ist Empathie und Nächstenliebe ganz normal, denn sie schauen mit dem Herzen - schaut mit.
  5. Akinokinos Reply
    Der Mond ist aufgegangen 5 5 5 -6 6 -5 5 und all die Sternlein prangen 5 5 5 -5 5 -4 am Himmel hell und klar. 4 -4 4 -5 5 -4 4 Der wald steht still und schweiget 5 5 5 -6 6 -5 5 und aus der Dämmrung steiget 5 5 5 -5 5 -4 -4 4 ein weißer Nebel wunderbar.
  6. Terg Reply
    1. Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen am Himmel hell und klar; der Wald steht schwarz und schweiget, und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar. 2. Wie ist die Welt so stille und in der Dämmerung Hülle so traulich und so hold! Als eine stille Kammer, wo ihr des Tages Jammer verschlafen und vergessen sollt. 3.
  7. Gardakree Reply
    Mar 31,  · Dresdner Kreuzchor beim Semperopernball "Der Mond ist aufgegangen" () - Duration: CHOR GESANG - Das Musikmagazin 21, views.
  8. Tugis Reply
    Der Mond ist aufgegangen. Der Mond ist aufgegangen. Die goldnen Sternlein prangen. Am Himmel hell und klar. Der Wald steht schwarz und schweiget. Und aus den Wiesen steiget. Der weiße Nebel wunderbar. Wie ist die Welt so stille. Und in der Dämmrung Hülle. So traulich und so hold.